Gesundheits-News

Wenn der Darm Urlaub macht
So profitiert der Körper vom Fasten


(djd/pt). Fasten ist Urlaub für den Darm. Er wird von allen Verdauungspflichten befreit und dabei grundlegend gereinigt. Belastende Ablagerungen an den Darmwänden können ausgeschieden werden und die Darmflora kann sich regenerieren. Schadbakterien werden zurückgedrängt, während Nutzbakterien wieder die Oberhand gewinnen. Das erleichtert eine gesunde Verdauung und stärkt gleichzeitig das im Darm befindliche Immunsystem. Diese Stärkung kommt dem gesamten Körper zugute und schützt vor einer erhöhten Infektanfälligkeit, vor Autoimmunerkrankungen oder Unverträglichkeiten.

Der Turbo für den Stoffwechsel

Wenn alle schnell verfügbaren Zuckerreserven in der Leber und Muskulatur verbrannt sind, stellt sich auch der Stoffwechsel um. Jetzt geht es an die Depots, die etwa als Fettpölsterchen gespeichert wurden. Im Lauf des Fastens sinken zudem erhöhte Blutfette, Blutzucker- und Blutdruckwerte. Auch Entzündungsparameter, wie sie zum Beispiel bei Rheumatikern vorliegen, nehmen ab.

Im Fett abgelagerte Schadstoffe werden freigesetzt und ausgeschieden, im Bindegewebe festgesetzte Stoffwechselprodukte können abgebaut werden. Die Haut erscheint nach einer Fastenkur in der Regel straffer und frischer.

Fasten wirkt sich aber auch auf die Psyche aus. Der Stresshormon-Spiegel sinkt, während vermehrt das Glückshormon Serotonin gebildet wird. Das hat eine harmonisierende Wirkung.

Der erste Schritt ist die Darmreinigung

Wichtig für den Erfolg einer Fastenkur ist es, die Grundregeln zu beachten. Dazu zählt beispielsweise viel zu trinken, alles Belastende wegzulassen und die Darmreinigung zu Beginn und dann an jedem zweiten Tag durch die Einnahme eines milden Passagesalzes zu unterstützen. Traditionell angewendetes Bittersalz gibt es in der Apotheke mittlerweile auch als wohlschmeckendes Sprudelsalz (beispielsweise F.X.Passage SL). Fasten bedeutet übrigens nicht den völligen Verzicht auf Nahrung. Auch milde Varianten mit Schonkost oder Fastensuppen bringen positive Resultate.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Erst informieren, dann fasten

Trotz des gesundheitlichen Gewinns und der genetisch verankerten Fähigkeit, vorübergehend auf feste Nahrung verzichten zu können, sollte niemand einfach "drauflosfasten". Wichtige Regeln müssen stattdessen beachtet werden. Im Internet unter www.heilfasten-tipps.de zum Beispiel erhalten Interessierte Informationen über das Fasten. Kostenlose Informationsbroschüren und Anleitungen für eine fünftägige Fastenkur bietet auch Wörwag Pharma an (Postadresse: Wörwag Pharma GmbH & Co. KG, Stichwort: Heilfasten-Broschüren, Calwer Straße 7, 71034 Böblingen).

Auch Schonkost oder Suppenfasten sorgen für die positiven Effekte des Fastens.
Auch Schonkost oder Suppenfasten sorgen für die positiven Effekte des Fastens.

« zurück

© 2013 klinik-krankenhaus.de - Wenn - Darm - Urlaub - K rper - Fasten
zum Seitenanfang