Gesundheits-News

Sodbrennen bekämpfen
Symptome nicht auf die leichte Schulter nehmen


(mpt-174) Jeder dritte Deutsche leidet regelmäßig unter Sodbrennen. Darunter versteht man das Brennen hinter dem Brustbein, das sich oftmals mit saurem Aufstoßen zeigt. So kann der Magen bei bestimmten Nahrungsmitteln zu viel Magensäure produzieren, die sich über die Speiseröhre ihren Weg nach oben sucht. Wenn dann noch der Schließmuskel nicht mehr richtig arbeitet und Säure bis in den Mund gelangt, spricht man von saurem Aufstoßen. Vor allem in der Vorweihnachtszeit wird der Magen durch fette und süße Speisen besonders belastet. Hinzu kommen Alkohol und der hohe Stress, dem man in der Adventszeit ausgesetzt ist. Wenig Bewegung fördert Sodbrennen zusätzlich.

Sodbrennen – was passiert im Körper?

Um sich genauer über Sodbrennen zu informieren, bietet das Internet eine perfekte Plattform. Auf interaktiven Patienteninformationen kann man sich genauestens mit der Krankheit auseinander setzen, erfährt, was im Körper passiert, wenn der Magen rebelliert, welche Auslöser dafür verantwortlich sind und wie man Sodbrennen am besten behandelt. Tipps und Hintergrundinfos runden das Onlineangebot unter http://www.sodbrennen.de/ ab.

Schnelle Hilfe

Wer unter Sodbrennen leidet, muss sich überlegen, woran das liegt und in der Folge seinen Lebensstil ändern. Das ist jedoch meist leichter gesagt, als getan. Kann man die Nahrung noch umstellen, ist das im Beruf und bei den alltäglichen Verpflichtungen nicht immer möglich. Deswegen können Patienten mit Hilfe von verträglichen Mitteln auf schnelle Hilfe aus der Apotheke hoffen. Tritt Sodbrennen nur gelegentlich auf, dann helfen sogenannte Antazida weiter, wie sie beispielsweise in Talcid enthalten sind. Die überschüssige Magensäure wird so neutralisiert, die Beschwerden klingen ab. Tritt Sodbrennen dagegen häufiger auf, kann mit Protonenpumpenhemmern (PPI) nachgeholfen werden. Antra ist so ein Medikament, das direkt am Ursprungsort, also an den Zellen der Magenschleimhaut, das Problem anpackt und die Säureproduktion unterdrückt. Bei regelmäßigem Auftreten sollte allerdings ein Arzt konsultiert werden.

Tipp für Tipp zum unbeschwerten Weihnachtsfest

Gerade vor Weihnachten ist der Magen besonders beansprucht. Wie man diese Zeit dennoch ohne Sodbrennen überstehen kann, beschreibt ein Online-Adventskalender. Dieser wurde in Zusammenarbeit mit dem Ernährungs- und Genussexperten Christian Rach entwickelt. Ab dem 1. Dezember können Interessierte Tag für Tag ein Türchen öffnen.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---


Hilfe bei Sodbrennen: Eine neue Patienteninformation auf www.sodbrennen.de erklärt spielerisch die Ursachen, Auslöser und Behandlungsmöglichkeiten bei Sodbrennen.
Hilfe bei Sodbrennen: Eine neue Patienteninformation auf www.sodbrennen.de erklärt spielerisch die Ursachen, Auslöser und Behandlungsmöglichkeiten bei Sodbrennen.

« zurück

© 2013 klinik-krankenhaus.de - Sodbrennen - Symptome - Schulter
zum Seitenanfang