Gesundheits-News

Mythos und Faszination Ägypten
Wolfgang Joop designt einen neuen medizinischen Kompressionsstrumpf


(djd/pt). Die ägyptische Göttin Isis wurde wegen ihrer Heilkunst und dem Wissen um die therapeutische Wirkung der Kompression verehrt. Der Sage nach bandagierte sie ihren Gemahl Osiris und erweckte ihn dadurch wieder zum Leben. Der Mythos inspirierte Wolfgang Joop zur Kreation des medizinischen Kompressionsstrumpfs "mediven elegance" mit einem edlen, facettenreichen Muster im Isis-Design. Ein Blickfang ist das Haftband des Schenkelstrumpfs mit dem "Horusauge". Es symbolisiert Heilung und Schutz. Die Edition gibt es als Strumpfhose und Oberschenkelstrumpf in Schwarz, Anthrazit und Aubergine.

Wenn Venen erweitert sind, schließen die Venenklappen nicht mehr. Das Blut staut sich in den Beinen, sie spannen und schwellen an. Unbehandelt können Besenreiser oder Krampfadern die Folge sein. Kompressionsstrümpfe reduzieren den Venendurchmesser, die Venenklappen schließen wieder und pumpen das Blut schneller zum Herzen. Der Druck reduziert sich von der Fessel in Richtung Leiste. Kompressionsstrümpfe entlasten die Beine und Schwellungen klingen ab. Schöner Nebeneffekt: Sie modellieren sanft den Po und kaschieren den Bauch. Die Strümpfe gibt es im Fachhandel, der Arzt kann sie bei Notwendigkeit verordnen.

Alle Informationen zur Edition "mediven elegance Isis" gibt es im medizinischen Fachhandel, bei der medi Hotline 0180-5003193 (Festnetz 14, Handy maximal 42 Cent/Minute) und unter www.medi.de im Internet.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---


Medizinische Kompressionsstrümpfe wie
Medizinische Kompressionsstrümpfe wie "mediven elegance Isis" sind freiverkäuflich im medizinischen Fachhandel erhältlich. Der Arzt kann sie bei Notwendigkeit auch verordnen.

« zurück

© 2013 klinik-krankenhaus.de - Mythos - Faszination - Wolfgang - Joop - Kompressionsstrumpf
zum Seitenanfang