Gesundheits-News

Gel-Kur gegen hellen Hautkrebs
Zuverlässige Behandlung


(djd/pt). Erst sind es nur ein paar rote Flecken. Dann verfärbt sich die Haut gelblich oder bräunlich und fühlt sich wie Schmirgelpapier an. Die meisten Patienten halten diese Hautveränderungen für harmlose Altersflecken - und ahnen nicht: Diese Hautmale sind heller Hautkrebs. Rund sechs Millionen Bundesbürger sind betroffen - und jedes Jahr erkranken 150.000 Patienten in Deutschland neu daran. "Der helle Hautkrebs ist vor allem eine Folge intensiver UV-Bestrahlung. Deshalb tritt er besonders auf den Sonnenterrassen auf - wie Kopf, Stirn, Nase, Lippen oder Unterarmen", erklärt Prof. Eggert Stockfleth, Leiter des Haut Tumor Centrums der Berliner Charité-Klinik.
Im Anfangsstadium lässt sich der helle Hautkrebs erfolgreich mit einem gut verträglichen Gel (Solaraze, rezeptpflichtig) behandeln. Es enthält den Wirkstoff Diclofenac und die Trägersubstanz Hyaluronsäure, die die oberen Hornschichten aufweicht. Damit kann Diclofenac leichter durch die Haut dringen. Der Wirkstoff hemmt die Produktion des Botenstoffs Prostaglandin, der das Wachstum von Krebszellen begünstigt. Umfangreiche Studien zeigen: Solaraze hilft bis zu 75 Prozent der behandelten Patienten und lässt nach rund drei Monaten die Hautveränderungen bei jedem zweiten Patienten abheilen. Weitere Informationen unter: www.hautvisite.info

Wenn der Arzt den hellen Hautkrebs operativ entfernt, entstehen Schmerzen und Narben.
Wenn der Arzt den hellen Hautkrebs operativ entfernt, entstehen Schmerzen und Narben.

« zurück

© 2013 klinik-krankenhaus.de - Gel-Kur - Hautkrebs - Zuverl ssige - Behandlung
zum Seitenanfang