Gesundheits-News

Aufrechte Haltung
Wer seinen Rücken streckt, schont seine Wirbelsäule


(djd/pt). Die Menschen haben es nicht leicht mit der aufrechten Haltung. Die meisten klagen irgendwann in ihrem Leben über Rückenschmerzen. Dann gibt es meist Spritzen, Tabletten oder Massagen. Im Alltag befinden sich viele doch wieder in einer Beugehaltung, die für die Zukunft keine grundlegende Besserung verheißt. Am Computer, beim Zeitunglesen und sogar beim Fahrradfahren ist die Wirbelsäule gebeugt und daher starker Abnutzung ausgesetzt. Um vorzubeugen, müsste man schon seine Haltung ändern - und zwar die innere und die äußere. Aufrecht gehen, den Kopf hoch erhoben durch die Welt tragen und sich von Sorgen nicht niederdrücken lassen, das bekommt nämlich der Seele und dem Rücken sehr gut.

Verspannungen im Schulterbereich wirksam begegnen

Allerdings haben die wenigsten Menschen gelernt, eine aufrechte Haltung einzunehmen. Doch spezielle Übungen - etwa aus dem Programm BeBalanced! - trainieren die Streckmuskulatur wieder. Das entlastet die Wirbelsäule nachhaltig, gibt den inneren Organen wieder den Raum, der ihnen eigentlich zusteht, und fördert das allgemeine Wohlbefinden. Entsprechende Übungen können auch Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich in ihre Schranken weisen. Auf www.bebalanced.net kann sich jeder eine ganze Reihe Trainingsvideos kostenfrei herunterladen. Ein toller Nebeneffekt ist, dass eine gerade Haltung auch sehr selbstbewusst, lebensbejahend und sympathisch wirkt.

Gelenke, Sehnen und Muskulatur schonend trainieren

Ein gutes Hilfsmittel bei diesen Übungen sind beispielsweise die Balance-Pads, Fitness- und Gymnastikmatten aus dem Hause Airex. Sie bestehen aus einem sehr strapazierfähigen Spezialschaumstoff, der einerseits stützend und anderseits warm, weich und dämpfend ist. Diese Hilfsmittel wurden übrigens von der Aktion Gesunder Rücken e.V. mit dem AGR-Gütesiegel ausgezeichnet. Die Kommission bestätigte, dass diese Produkte ein Training mit Maximaleffekt und Tiefenwirkung ermöglichen. Und weil das Training so effizient ist, fällt es sogar eingefleischten Bewegungsmuffeln gleich viel leichter, regelmäßig zu üben.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Für Einsteiger: Weite Kniebeuge

In der Ausgangsposition sind die Beine weit geöffnet, ein Fuß steht auf dem Balance-Pad Elite. Die Hände liegen auf den Oberschenkeln. Dabei wird das Brustbein gehoben, die Schultern sind weit unten und der Nacken ist langgestreckt.

Während der Übung sind die Beine gebeugt beziehungsweise seitlich gestreckt, das Gewicht liegt vor allem auf den Fersen und der Po wird nach hinten geschoben.

Wiederholungen: 16 Mal beugen und strecken, dann den Fuß wechseln.

Mehr Übungen: www.bebalanced.net

Auch auf dem Balance-beam, der an einen auf dem Boden liegenden Schwebebalken erinnert, kann man viel für eine gerade Haltung tun.
Auch auf dem Balance-beam, der an einen auf dem Boden liegenden Schwebebalken erinnert, kann man viel für eine gerade Haltung tun.

« zurück

© 2013 klinik-krankenhaus.de - Aufrechte - Haltung - R cken - Wirbels ule
zum Seitenanfang